Region

Haushalt verabschiedet

22.04.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensingen hat das Zahlenwerk kräftig abgespeckt

UNTERENSINGEN (bg). Am Montag verabschiedete der Unterensinger Gemeinderat den Haushalt für das Jahr 2010. Nachdem im Zuge der letzten Sitzungen bereits ausführlich über das Zahlenwerk diskutiert wurde, musste nur noch der Satzungsbeschluss gefasst werden. Kämmerer Wolfgang Gerlach fasste nochmals die Eckpunkte des Haushalts zusammen. Rund 100 000 Euro weniger als im ursprünglichen Entwurf stehen nun im Etat, dank der Einsparvorschläge aus dem Gemeinderat.

Der Verwaltungshaushalt vermindert sich durch Einsparungen um 66 200 Euro auf 8 310 400 Euro, die Zufuhr vom Vermögenshaushalt an den Verwaltungshaushalt sinkt von 1 385 300 auf 1 290 400 Euro, wobei der Vermögenshaushalt sich von 3 585 500 Euro um 563 200 Euro auf 4 148 700 Euro erhöht. Aus den Rücklagen werden 3 229 200 Euro entnommen, damit verringern sie sich auf 1 971 000 Euro. Trotz den Einsparungen ist immer noch ein Defizit von 1,3 Millionen Euro vorhanden.

Die Haushaltsmittel für das Friedhofsgebäude werden mit einem Sperrvermerk versehen. Die Steuern werden vorerst nicht erhöht, Bürgermeister Sieghart Friz kündigte aber an, wenn absehbar ist, dass sich die finanzielle Situation der Gemeinde im kommenden Jahr nicht entscheidend verbessert, im Herbst alle Steuern und Gebühren zu überprüfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region