Region

Haushalt 2009: Die Rücklagen schwinden

26.03.2009, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frickenhäuser Gemeinderat verabschiedete den Etat fürs Jahr 2009 – Zusätzlich knapp eine Million in den Vermögenshaushalt eingestellt

FRICKENHAUSEN. Der Gemeinderat hat am Dienstagabend den Haushalt fürs laufende Jahr verabschiedet. Das Gesamtvolumen des Etats hat sich im Verlauf der Sitzung gegenüber dem ursprünglichen Planansatz um rund eine Million Euro erhöht.

Bewusst hat sich die Verwaltung mit der Verabschiedung des Planwerks Zeit gelassen: Damit sollte Kämmerer Werner Daz Gelegenheit gegeben werden, eventuell auf die Auswirkungen der Wirtschaftskrise reagieren zu können. Die Erhöhung des Haushaltsvolumens um rund eine Million Euro gegenüber dem ursprünglichen Planentwurf resultierte letztlich allerdings aus Anträgen der Fraktionen und Vorschlägen der Verwaltung.

Der Haushalt 2009 beziffert sich auf insgesamt 19 909 400 Euro, davon im Verwaltungshaushalt 13 869 400 Euro, im Vermögenshaushalt 6 040 000 Euro (938 000 Euro mehr als zunächst vorgesehen). Um die zusätzlich vorgesehenen Investitionen tätigen zu können, muss die Gemeinde aus ihren Rücklagen 3,055 Millionen Euro (statt wie vorgesehen 2,5 Millionen Euro) entnehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region