Anzeige

Region

Handywahn oder Menschenleben?

05.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Initiative Infomobilfunk zeigte den Film „Thank you for calling“

NECKARTENZLINGEN (bh). „Wollen wir wirklich warten, bis es zu einer Katastrophe mit Tausenden Toten kommt?“ – dieses Zitat von Microsoft-Chef Brad Smith zur Dringlichkeit einer internationalen Vereinbarung zum Schutz der Zivilbevölkerung vor Cyberangriffen auf die Wasser- und Elektrizitätsversorgung oder Krankenhäuser umreißt auch die Risiken, die der Bevölkerung durch unsachgemäßen Gebrauch von Smartphones und Handys drohen. Dies ist der Tenor des Films „Thank you for calling“, den kürzlich die Initiative Infomobilfunk Neckartenzlingen im Schulzentrum gezeigt hat.

Eine digitale Genfer Konvention zum Schutz vor Cyberangriffen ist jetzt von 34 großen internationalen Technologiefirmen unterzeichnet worden, weil die Firmen darin ein Geschäft sehen. Der Kampf um die Begrenzung des Mobilfunks aber dauert schon gut 15 Jahre. Wie der Film „Thank you for calling“ besonders anschaulich zeigt, werden die nachgewiesenen Risiken von den Mobilfunkfirmen und der Politik systematisch verdrängt und verharmlost.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region