Region

Grund- und Gewerbesteuer steigen

21.11.2016, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach zwölf Jahren müssen die Beiträge nun auch in Kohlberg angehoben werden

KOHLBERG. Die Erhöhung der Hebesätze für Realsteuern ist auch in Kohlberg Pflichtaufgabe. Sie sind seit zwölf Jahren unverändert und hätten eigentlich schon lange angepasst werden müssen, wie einem Prüfungsbericht der Kommunalaufsicht zu entnehmen ist. Einstimmig beschloss der Gemeinderat am Freitagabend die Erhöhung zum 1. Januar 2017 um 40 Punkte auf 390 von Hundert für Grundsteuer A und B und um 50 auf 390 Prozentpunkte bei der Gewerbesteuer.

Die Erhöhung der Hebesätze liege immer noch niedriger als die Inflationsrate von 17,1 Prozent im Zeitraum seit der letzten Erhöhung 2005, erklärte Kohlbergs neuer Bürgermeister Rainer Taigel zu den Auswirkungen.

Insgesamt fließen dadurch voraussichtlich mehr als 90 000 Euro in die Gemeindekasse, aber für den Besitzer eines Einfamilienhauses sind das zum Beispiel nur 24 Euro mehr im Jahr und 60 Euro mehr bei einem Zweifamilienhaus.

Kräftige Erhöhung sei unumgänglich


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region