Anzeige

Region

Grötzinger begrüßten den Mai mit einer 23 Meter hohen Fichte

02.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch trotz des regnerischen Wetters ließen sich am Montag zahlreiche Besucher die traditionelle Maibaumaufstellung der Maibauminitiative Grötzingen nicht entgehen. 23 Meter hoch ist die Fichte, die am Freitag im Stadtwald gefällt und nun in Teamarbeit und feierlich geschmückt am Hindenburgplatz aufgerichtet wurde. Gut zehn Mann stemmten den Baum mit vereinten Kräften und der Unterstützung eines Baggers in die Vertikale. Für das leibliche Wohl der erschienenen Gäste sorgten das Evangelische Jugendwerk und der Sängerbund Grötzingen. Die Tradition der Maibaumaufstellung wird in Grötzingen seit 30 Jahren gepflegt. Aufgestellt worden seien aber insgesamt 32 Bäume, wie Siegfried Wörner von der Maibauminitiative erzählt. Wie kann das sein? Zwei Mal seien die prachtvollen Bäume leider in der Nacht abgesägt worden, sodass man mit Ersatz nachrücken musste, erzählt er. Aber auch das sei, wie Wörner berichtete, dank der Teamarbeit aller Beteiligten glücklicherweise kein Problem gewesen. mew

Anzeige

Region