Anzeige

Region

Gemeinsam Verantwortung tragen

13.03.2009, Von Elke Eberle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landkreis und Staatliches Schulamt initiieren Projekt „Bildungsregion“ Esslingen

ESSLINGEN. Die Bildungsregion bietet die Chance, dass alle Beteiligten an der Erziehung von Kindern und Jugendlichen gemeinsam und gleichberechtigt Verantwortung übernehmen. Dazu zählen Träger von Schulen genauso wie die Schulen selbst und außerschulische Partner. Über Inhalte, Chancen und Ziele einer Bildungsregion informierten jetzt das Staatliche Schulamt Nürtingen und der Landkreis Esslingen in der Aula der Hochschule. Günter Klein, der Leitende Schulamtsdirektor, erklärte: „Wir als Region müssen uns fragen, wie können wir unsere Kinder vorbereiten, was brauchen sie.“

Mit einer Gedenkminute für die Opfer es Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen begann die Informationsveranstaltung. Der Erste Landesbeamte Matthias Berg betonte: „Wir sind fassungslos und sprachlos. Unser Mitgefühl ist bei den Angehörigen und Familien.“ In ihrem Grußwort betonte die Prorektorin für Lehre der Hochschule Esslingen, Christel Althaus: „Jugendgewalt ist vielschichtig, Lösungen gibt es auf verschiedenen Ebenen.“ Es gelte sich auf besondere Weise zu engagieren und gemeinsam auf den Weg zu machen. Althaus: „Ich hoffe, dass die Bildungsregion zu neuen und nachhaltigen Strukturen in der Bildungslandschaft führt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region