Region

Gemeindewald leidet unter der Trockenheit

24.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Betriebsplan für 2019 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen

BEMPFLINGEN (eis). Wie in jedem Jahr informierte Revierförster Jürgen Ernst die Gemeinderäte jetzt über den Betriebsplan 2019 für den Bempflinger Gemeindewald. Dieser setzt sich dabei aus dem Nutzungsplan, dem Kulturplan (Kulturen, Forstschutz, Bestandspflege) und dem Bewirtschaftungsplan mit den voraussichtlichen Einnahmen aus Holzerlösen und den Ausgaben zusammen.

„Im Rahmen des zehnjährigen Betriebsplans ist der Gesamteinschlag von 4600 Festmetern geplant, also 460 Festmeter pro Jahr. Aktuell liegen wir bei 3350 Festmetern und haben noch vier Jahre bis zum Ablauf der Zehnjahresfrist“, erklärte Ernst. Entsprechend werde er den Einschlag in den kommenden Jahren etwas runterfahren. Für 2019 seien insgesamt 350 Festmeter geplant, verteilt auf den Distrikt 1 „Ebnethau“ mit insgesamt 130 Festmetern und den Distrikt 3 „Rainer“ mit 220 Festmetern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region