Region

Fußgängerin kontra Radlerin

31.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Zu einem Verkehrsunfall mit einer 65-jährigen Radfahrerin und einer noch unbekannten Fußgängerin kam es am Samstagnachmittag auf dem kombinierten Rad- und Fußweg entlang der Kirchheimer Straße. Ungefähr auf Höhe des Technischen Rathauses kamen sich zwei Fußgängerinnen und die Radfahrerin entgegen, wobei es dann zum Zusammenstoß zwischen der Radlerin und einer der beiden Frauen kam. Die 65-jährige Frau stürzte daraufhin vom Rad und zog sich mehrere Verletzungen zu. Die beiden Fußgängerinnen verließen die Unfallstelle, ohne sich um die Radfahrerin zu kümmern. Eine der beiden Frauen ist zirka 40 bis 50 Jahre alt, zirka 160 Zentimeter groß und hat eine dickliche Figur. Sie trug ein dunkles Kopftuch und einen dunklen Mantel. Die zweite Person war zirka 10 bis 14 Jahre alt und zirka 150 Zentimeter groß. Diese trug ein weißes Oberteil mit farbigen Querstreifen. Personen, die Hinweise auf die beiden Fußgängerinnen geben können, werden gebeten, sich unter (0 70 22) 9 22 40 beim Polizeirevier Nürtingen zu melden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Auch der dritte Beurener Brotmarkt war ein Besuchermagnet

Erneut hat Beuren auf die alte Tradition des Brotbackens in Backhäusern aufmerksam gemacht und am Sonntag zum dritten Mal zum Beurener Brotmarkt eingeladen. Darauf und auf die Verwendung von heimischem Getreide und anderen regionalen Zutaten wies Bürgermeister Daniel Gluiber in seinem Grußwort…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region