Anzeige

Region

Für dumm verkauft?

16.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jochen Findeisen, Schlaitdorf. Es ist begrüßenswert, wenn Abgeordnete ihre Wähler informieren. Schlimm ist es, wenn sie versuchen, den Wähler für dumm zu verkaufen. Da verteidigt Michael Hennrich (CDU) die Rente mit 67 (NZ vom 13. März). Er meint, die Erhöhung des Renteneintrittsalters würde die Rentenversicherung stabilisieren. Nun sind die Renten schon seit Jahren stabil, und zwar in der Form, dass die Rentner/innen schon froh sein müssen, wenn die Renten nicht sinken an einen auch nur mäßigen Anstieg ist nicht zu denken.

Als die Rentenversicherung in ihrer heutigen Form konzipiert wurde, waren 90 Prozent aller Beschäftigten abhängig, das heißt sozialversicherungspflichtig tätig. Heute zahlen nur noch 60 Prozent aller Beschäftigten in die Rentenkasse ein. Es ist eine Verhöhnung der Rentner, wenn man den Wegfall von 30 Prozent Einzahlern mit Rentenkürzungen ausgleichen will.

Wer die Rente stabilisieren will, wer sie armutssicher machen will, der muss den Mut haben, alle Einkünfte (auch die aus Vermietung, selbständiger Arbeit, aus Zinsen und Spekulationsgewinnen) zur Finanzierung der Renten heranzuziehen.

Wir leben leider in einer Zeit, in der wenige Bürger in der Lage sind und sein werden, 47 Beschäftigungsjahre nachweisen zu können. Für diese bedeutet die Rente ab 67 ein Alter in Armut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region