Region

Führerschein-Zuschuss für Wehr

12.07.2007, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat deckelt jedoch Kostenübernahme für Lkw-Führerschein

BEMPFLINGEN. Wenn die Feuerwehr unterwegs ist, dann meist mit großen Fahrzeugen: So auch in Bempflingen, wo zum Beispiel ein Tanklöschfahrzeug oder das LF 8 für den Einsatz im Not- und Schulungsfall bereitstehen. Der Haken an der Sache ist jedoch, dass diese Gefährte deutlich mehr als 3,5 Tonnen auf die Waage bringen und damit zu schwer sind, um mit einem normalen Pkw-Führerschein der Klasse B bewegt zu werden.

Für den neuen Leiter der Jugendfeuerwehr ist das ein Problem: denn er hat keinen Führerschein der Klasse C und so kann er den Nachwuchskräften der Bempflinger Wehr auch nicht demonstrieren, was man mit den Geräten so alles anstellen kann, um Flammen zu bekämpfen. Mit diesem Problem befasste sich nun am Montagabend auch der Gemeinderat, dem der Feuerwehrausschuss im Mai 2004 schon vorgeschlagen hatte, anfallende Kosten zum Erwerb eines Führerscheins der Klasse C für die Maschinistenausbildung aus dem Gemeindesäckel zu bezahlen, sofern sich der so fortgebildete Wehrmann für mindestens acht Jahre zum Wehrdienst in Bempflingen verpflichtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region