Region

Freude über dickes Etat-Plus

28.09.2007, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch Frickenhausen profitiert von guter Konjunkturlage

FRICKENHAUSEN. Wesentlich besser als vor Beginn des Haushaltsjahres angenommen hat die Gemeinde Frickenhausen ihren Etat im Jahr 2006 abgeschlossen. Das gab Gemeindekämmerer Werner Daz bei der letzten Gemeinderatssitzung bekannt. Auch die Zahlen, die Daz bis jetzt für das aktuelle Haushaltsjahr vorliegen, stimmen zuversichtlich. So profitiert Frickenhausen wie viele andere Städte und Gemeinden vom Konjunkturaufschwung.

Bei der Aufstellung des Haushalts für 2006 rechnete der Kämmerer noch vorsichtig mit einem Überschuss im Verwaltungshaushalt von rund 450000 Euro. Tatsächlich betrug die Zuführungsrate am Ende des Jahres dann rund 2,6 Millionen Euro.

Die Mehreinnahmen, so Daz, rühren vor allem von einem gestiegenen Gewerbesteueraufkommen her. Aber auch die Einkommenssteuermesszahl, aus der sich die Zuweisungen für die Gemeinde berechnen, sei ein wichtiger Faktor.

Die gute Finanzlage ermöglichte es Frickenhausen, im Vermögenshaushalt zusätzlich 3,9 Millionen Euro den Rücklagen zuzuführen. Die Rücklagen erhöhten sich damit auf rund 6,8 Millionen Euro. Bei den anstehenden Investitionen, so Bürgermeister Bernd Kuhn werden wir das Geld auch nötig haben.

Noch positiver als im vergangenen Jahr stellt sich die Entwicklung des Gesamthaushaltes der Gemeinde in diesem Jahr dar. Bereits jetzt sei man bei einem Plus von rund 4,55 Millionen Euro, bilanzierte Daz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region