Region

Frauen freigesprochen

13.08.2013 00:00, Von Bernd Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wäscheständerprozess: Gegen die Männer wird weiterverhandelt

Bereits vor knapp zwei Wochen hatte es die Richterin der 35. Strafkammer am Stuttgarter Landgericht angekündigt und gestern auch ausgesprochen: Freisprüche für die beiden Frauen, denen beim Nürtinger Wäscheständer-Streit vor über zwei Jahren kein Körperverletzungs-Tatbestand mehr nachzuweisen war. Die beiden Freisprüche sind auch das Ergebnis einer ausgeschöpften Beweisaufnahme, wie die Richterin betont.

Mit diesen Freisprüchen gegen die beiden 32- und 51-jährigen Bewohnerinnen eines Mehrfamilienhauses in Nürtingen-Oberensingen ist der Wäscheständer-Prozess noch nicht ganz zu Ende. Gegen ihre Ehemänner und einen fünften Angeklagten wird weiterverhandelt. Für die 35. Strafkammer stellt sich nach wie vor die Frage, wer am Nachmittag des 2. April 2011 nach einem Streitgespräch mit dem Wohnungsvermieter dessen Türe eingetreten und den Mann dann krankenhausreif geprügelt hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Aichtal spielt bei Traumwetter

Ungewöhnlich warm war es beim diesjährigen „Aichtal spielt“ rund um die Grundschule Neuenhaus. Trotz Oktober waren Sandalen und kurze Hosen angesagt. Nicht verwunderlich also, dass die Veranstaltung der Aichtaler Vereine und Organisationen sehr gut besucht war. Es gab für Groß und Klein auf dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region