Region

Fluglärm sorgt für Unmut

02.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Beuren: Baulückenkataster vorgestellt, Grundstücksbesitzer werden angeschrieben

In der Gemeinde Beuren gibt es derzeit 44 Baulücken mit insgesamt rund 2,3 Hektar Fläche. Dies geht aus dem Baulückenplan hervor, den die Verwaltung erstellt hat und der nun im Gemeinderat vorgestellt wurde. Nun werden die Besitzer dieser Grundstücke angeschrieben, um zu klären, wo zeitnah gebaut werden könnte.

BEUREN (wh). Jede Gemeinde, die Bauland erschließen wolle, müsse zunächst den Nachweis führen, dass im bebauten Gemeindegebiet keine realisierbaren Bauflächen mehr vorhanden sind, erläuterte Hauptamtsleiter Wolfgang Heinkel. Es gelte der Grundsatz Innenentwicklung vor Außenentwicklung. Zusammen mit dem Vermessungsbüro Melber & Metzger hat die Verwaltung einen Entwurf eines Baulückenplans aufgestellt. Dieser Plan sei in den vergangenen Monaten nochmals intensiv überarbeitet worden und mit dem Stand vom 25. April ausgewertet worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Region