Region

Flüchtlinge sind zu laut

13.06.2019 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwaltungsgericht Stuttgart gibt Klägern recht – Landratsamt muss für Ruhe sorgen

BEUREN. Das Landratsamt Esslingen muss für Ruhe in einer Flüchtlingsunterkunft in Beuren sorgen. Das entschied jetzt das Verwaltungsgericht Stuttgart. Geklagt hatten zwei Eigentümer eines Hauses, das sich nur dreieinhalb Meter von der Unterkunft entfernt befindet. Die Bewohner beklagen den vielen Lärm aus der Unterkunft.

Besonders schlimm sei der Krach, der aus der Küche kommt. Gekocht werde abends zu laut aufgedrehter afrikanischer Musik, das Ganze vermischt mit lauten Diskussionen und Streitereien. Die Kläger machten vor Gericht klar, dass es sich nicht um punktuelle Stör-geräusche handelt, sondern um eine permanente Lärmbelästigung – und zwar seit 2015. An Nachtruhe sei nicht zu denken. Zudem seien die Anwohner bedroht und beschimpft worden.

Das Verwaltungsgericht gab den Klägern recht und entschied, dass das Landratsamt als Betreiber des Wohnheims dafür sorgen muss, dass die Lärmbelästigung ein Ende hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region

Was wollen junge Wähler?

KJR übergibt landesweite Statements von Jugendlichen bei der Bürgermeisterversammlung

(pm) „Mach dich – Beweg, was dich betrifft!“ war die Jugendkampagne des Esslinger Kreisjugendrings (KJR) zur Kommunalwahl 2019 im Mai. Die Jugendkampagne informierte und schaffte…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region