Region

Flüchtling schwimmt 180 Kilometer

29.08.2009, Von Felix Neumeister — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Nürtinger Entenrennen entkam eine Teilnehmerin und schwamm fast bis nach Heidelberg

NÜRTINGEN/ZWINGENBERG. Eine von den Tausenden Renn-Enten, die beim diesjährigen Nürtinger Entenrennen von der Wörthbrücke zu Wasser gelassen wurden, hatte da wohl etwas falsch verstanden. „Die Hartnäckigen gewinnen die Schlachten“ meinte zwar Napoleon, beim Rennen am 9. Mai auf dem Neckar zählte aber ausschließlich Schnelligkeit. Das war einem der quietschgelben Tierchen wohl nicht bewusst oder wie kam es sonst auf die Idee, sich bis nach Zwingenberg durchzukämpfen, ungefähr 40 Kilometer vor Heidelberg? Eines ist klar: Geflogen kann sie nicht sein, denn die gewöhnliche Nürtinger Renn-Ente gehört definitiv zur Gattung derer, die des Fliegens nicht mächtig sind. Folglich muss sie die 180 Flusskilometer, was der Hälfte des ganzen Neckars entspricht, wohl oder übel geschwommen sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region