Region

Fallen beim Immobilienkauf

21.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tag des Rechts an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt

NÜRTINGEN (üke). „Die Immobilientransaktion“ lautete der Titel des Tags des Rechts, der unlängst zum zweiten Mal an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen stattfand. Hochschulrektor Werner Ziegler warnte davor, den Titel der Veranstaltung in seiner Schlichtheit zu missverstehen: „Da steckt Sprengstoff drin. Es genügt die Zahl der Rechtsstreitigkeiten zu betrachten, wenn Grundstücke oder Gebäude den Besitzer wechseln.“

So hatte es denn auch seinen guten Grund, dass Professor Dr. Peter Förschler, Organisator der Veranstaltung, Notare, Rechtsanwälte und Finanzexperten als Referenten für den Tag des Rechts gewonnen hatte. Im Publikum saßen nicht nur Studierende der Hochschule, sondern auch viele Vertreter aus der Wirtschaft. Der Platz an der Hochschule reichte dafür nicht aus. Förschler musste wieder einmal in die Stadthalle K3N umziehen.

Der Tag des Rechts befasste sich mit gewerblichen Immobiliengeschäften der institutionellen Investoren in großem Stil. Förschler stellte fest, dass Immobilien in Deutschland trotz der Finanzkrise wieder an Attraktivität zulegten. Vor allem institutionelle Investoren aus Deutschland wie Versicherungen und Pensionskassen seien an Immobilien stark interessiert. Aber auch private Anleger investierten ihr Geld in Immobilienfonds.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region