Anzeige

Region

Einsatzkräfte sind normale Menschen

27.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DRK bietet auch psychosoziale Unterstützung, Betreuung und Beratung für Einsatzkräfte an

NÜRTINGEN (pm). Das alte Bild, dass Einsatzkräfte „Helden“, so ganz ohne menschliche Gefühle, sein müssen, hat „Gott sei Dank“ schon längere Zeit ausgedient. Denn auch, oder gerade diese Einsatzkräfte nehmen von dem Ort des Geschehens meist auch Bilder, Gefühle, Gerüche und Eindrücke mit nach Hause und wurden früher oft alleine damit gelassen. Damit wollte man sich beim Kreisverband des DRK Nürtingen-Kirchheim nicht zufrieden geben.

Unter Federführung von Eve-Christiane Grunewald, Leiterin des DRK-Notfallnachsorgedienstes Nürtingen-Kirchheim, gibt es seit September 2008 das erweiterte Angebot der psychosozialen Unterstützung, Betreuung und Beratung für Einsatzkräfte (PSU), das mit dem Notfallseelsorgedienst der Kirchen im Altkreis Nürtingen zusammenarbeitet.

„Dass dieses Angebot eine weitere und wichtige Lücke im Hilfesystem des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim schließt, zeigt das dramatische Ereignis vor einigen Tagen in Winnenden und Wendlingen deutlich. Auch hier waren Polizisten, Feuerwehrleute, Einsatzkräfte vom DRK im Einsatz. Mitmenschen, die Gefühle haben und einfach sind wie Du und ich“, erklärt Eve-Christiane Grunewald vom DRK.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region