Anzeige

Region

Ein Skiclub mit eigenem Bahnhof

17.09.2007, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach fast vier Jahren konnte der SC Linsenhofen sein neues Vereinsheim einweihen Die Sanierung des Gebäudes fand in Eigenregie statt

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN. Strahlender Sonnenschein begleitete die Einweihung des neuen Vereinsheims des Skiclubs Linsenhofen am Sonntag. Etwa dreieinhalb Jahre dauerte die Sanierung des über 100 Jahre alten Gebäudes. Den Vereinsmitgliedern und zahlreichen Gästen aus Linsenhofen und Umgebung war die Einweihung einen Besuch wert. Und auch das Sofazügle fuhr den Bahnhof Linsenhofen an. Das Gebäude wurde komplett in Eigenarbeit renoviert, von der Planung bis zur Fertigstellung nahm der Skiclub alles selbst in die Hand. Das Ergebnis überzeugt.

Wir sind stolz auf unser Vereinsheim, sagte der Vorsitzende des Skiclubs, Michael Walder. Seit 2002 habe der Club mit 84 ehrenamtlichen Helfern insgesamt 2200 Arbeitsstunden geleistet, um das marode Gebäude von Grund auf zu sanieren.

Das Besondere: Der Skiclub hat die komplette Sanierung des Gebäudes von der Planung bis zur Fertigstellung in Eigenregie vollbracht. Drei Mitglieder des Vereins, Jochen Ganter, Bianca Lutz und Michael Haußmann, nahmen sich der Planung und der Bauleitung des Projektes an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region