Region

Ein großes Abenteuer

08.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Pfadfinder waren eine Woche lang im Schwarzwald – Lager wird komplett selbst gebaut

Im Zelt schlafen oder auch mal im Wald, selbst kochen auf dem offenen Feuer und die abenteuerlichsten Konstruktionen aus Stämmen und Schnur basteln – das ist das Pfadfinderleben, das rund 130 Kinder und Jugendliche zwischen neun und 15 Jahren aus Nürtingen, Esslingen und Umgebung in Zwerenberg im Schwarzwald eine Woche lang erlebten.

NÜRTINGEN/ZWERENBERG (bg). Die Pfadfinder gehören den evangelisch-freikirchlichen Royal Rangers an. Daniel Berner, der Hauptstammleiter für die lokalen Stämme Nürtingen und Esslingen innerhalb des Stuttgarter Stamms 35, erklärt das Lager: „Wenn die Gruppe kommt, hat sie nichts zur Verfügung, außer den dünnen Baumstämmen, die ein Vorbereitungsteam gesägt hat, und Schnur. Alles wird völlig ohne Nägel gebaut.“

Das bedeutet für jedes Team, dass nach der Ankunft zuerst der Teamplatz gebaut werden muss, wo gekocht, geschlafen und gegessen wird. Zunächst wird dann das typische schwarze Pfadfinderzelt, die Kohte, mit den Stämmen als Zeltstangen errichtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region