Anzeige

Region

Ein buntes Fest an der Wolfschlüger Grundschule

07.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Das Wetter ist hervorragend, das hat die Gemeinde extra fürs Schulfest bestellt“, schmunzelte Wolfschlugens Bürgermeister Matthias Ruckh in seiner Begrüßungsrede und freute sich über die tolle Gemeinschaft und den Zusammenhalt an der Grundschule. Gleichzeitig lobte der Schultes den großen Einsatz der Schüler, Eltern, Lehrer und des Fördervereins bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes. Unter dem Motto „Kindheit – so war es damals“ gestaltete sich der Freitagnachmittag auf dem Schulgelände in der Tat sehr farbenfroh, unterhaltsam und recht turbulent. Es gab Vorführungen des Schulchors und der Tanz-AG „Cheeky Dancers“ (Foto), spannende Geschichten mit einem Märchenerzähler und viele Stationen mit Spielen von anno dazumal. Die Kinder konnten Sackhüpfen, auf Stelzen laufen, Wikinger-Schach spielen, mit Bällen kegeln, Eierlaufen, bunte Dosen abschmettern oder Mohrenköpfe schleudern. In einer Fotobox entstanden altertümliche Bilder von den Gästen und im Schulgebäude konnte man viele schöne, selbst gebastelte Sachen bewundern und diese auch kaufen. „Das Schulfest ist der Höhepunkt von drei Projekttagen, die im Jubiläumsjahr der Gemeinde die Kindheit von damals zum Thema hatten“, berichtete Konrektorin Isolde Kimmich, die das Schulfest in Vertretung von Rektorin Eleonore Dolde leitete. Natürlich gab es auch viel Leckeres zum Essen. Der Förderverein spendierte jedem Kind eine Kugel Eis. Diese Erfrischung kam bei den Gästen an diesem heißen, sonnigen Nachmittag besonders gut an. ge

Region