Anzeige

Region

Eigenes Museum für die Kinder

06.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für das Kunst- und Kulturfestival Inter!m wird eine Ausstellung vorbereitet

Fundstücke aller Art wandern in das „Museum der Kinder“ in Hülben. Foto: pm

ERKENBRECHTSWEILER/HÜLBEN (pm). 150 Kindergartenkinder und Schüler, drei Kindergärtnerinnen, zwei Lehrerinnen, ein Lehrer, ein Architekt, eine Museumspädagogin, eine Jugendreferentin und eine Ideengeberin: 160 große und kleine Menschen haben fast zwei Jahre lang gemeinsam an einem Projekt gearbeitet, dem Museum der Kinder. Das aus 18 Teilen bestehende Museum wurde eigens vom renommierten Architekten Prof. Peter Hübner für die drei Heidengrabengemeinden Hülben, Grabenstetten und Erkenbrechtsweiler entworfen und mit Unterstützung der Jugendwerkstatt Hülben um Tanja Greiner gebaut. Zum ersten Mal wird es bei der Hüle in Hülben während des Inter!m-Festivals zu sehen sein. Bei der Eröffnung am Sonntag, 17. September, um 11.15 Uhr zeigen die Kindergartenkinder und Schüler aller drei Heidengrabengemeinden die Ausstellung „Gesucht Gefunden“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Region