Region

„Diese Krise ist nicht eure Krise“

01.08.2009, Von Sinje König — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der katholische Betriebsseelsorger Paul Schobel sprach in Tischardt über Arbeitslosigkeit und die Folgen für die Seele

„Arbeitslos, aber nicht hoffnungslos“ war am Montag das Thema in der Christuskirche in Tischardt. Dazu sprach der Seelsorger Paul Schobel.

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT. „Arbeit vermittelt den Status in einer Gesellschaft“, erklärte Schobel vergangenen Montag in der Christuskirche in Tischardt. Im Namen der sechs Evangelischen Kirchengemeinden im Täle hieß Pfarrer Andreas Roß den Gast willkommen. Durch seine über 30-jährige Erfahrung als katholischer Betriebsseelsorger ist Schobel prädestiniert dafür, Unterstützung im Falle von Arbeitslosigkeit zu geben.

Außer Schobel war auch Manfred Schmalzbauer, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender von Bielomatik, anwesend. Er versuchte den Hauptgrund für die Entlassungen bei Bielomatik darzulegen: „Die Mitarbeiter waren nicht mehr finanzierbar und somit war der Schritt notwendig, leider“. Er erklärte jedoch auch, dass einige der Mitarbeiter in einer Transfergesellschaft untergebracht wurden, um den Wechsel einfacher zu gestalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Das Rathaus wird gebaut

Unterensinger Gemeinderat fasst Baubeschluss für Neubau und Freiflächen – Verwirrung um die Abstimmung

Die Erweiterung des Unterensinger Rathauses ist eines der großen Themen im Kommunalwahlkampf. Die Kosten des Gebäudes werden stark kritisiert. In der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region