Region

Die Wohnqualität hat höchste Priorität

26.05.2009, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 7. Juni wird in Frickenhausen nicht nur der Gemeinderat, sondern in den Teilorten Linsenhofen und Tischardt auch die Ortschaftsräte gewählt

Wann kommt das Altenwohn- und Pflegeheim? Was passiert mit dem „Ochsen“? Wie geht’s mit der Ortskernsanierung weiter? An Sachthemen fehlt’s in der Kommunalpolitik der Tälesgemeinde nicht. Aber wer bestimmt, wo’s langgeht? Am 7. Juni werden in Frickenhausen neben dem Gemeinderat auch die Ortschaftsräte in Linsenhofen und Tischardt gewählt.

FRICKENHAUSEN. Knapp 8800 Einwohner hat Frickenhausen. Wahlberechtigt sind 6530. Sie haben am Wahlsonntag die Wahl unter den Bewerbern der drei auch bisher schon im Ort kommunalpolitisch aktiven Gruppierungen CDU Frickenhausen, SPD-Frickenhausen-Linsenhofen und Freie Wähler Frickenhausen-Linsenhofen-Tischardt. Im Folgenden haben die Gruppierungen ihre wichtigsten Ziele formuliert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Region