Region

„Die Waldstrolche haben sich etabliert“

06.05.2010, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Neckartenzlinger Waldkindergarten wird auf Beschluss des Gemeinderats in den Bedarfsplan der Gemeinde aufgenommen

Nach mehreren vergeblichen Anläufen ging’s jetzt doch: Der Waldkindergarten „Waldstrolche“ wird in die Bedarfsplanung für Kindergärten aufgenommen. In der Sitzung am Dienstag sprachen sich die Gemeinderäte, entgegen der ablehnenden Haltung der Verwaltung, einmütig für einen entsprechenden Antrag des Vereins aus.

NECKARTENZLINGEN. Seit neun Jahren bietet der Waldkindergarten „Waldstrolche“ Kindern aus Neckartenzlingen und Umgebung ein alternatives Betreuungskonzept an. Zu jeder Jahreszeit tummeln sich die Kleinen im Wald zwischen Neckartenzlingen und Altdorf und lernen auf diese Weise unverkrampft die sie umgebende Natur kennen. Getragen wird der Waldkindergarten, einer von derzeit 160 in Baden-Württemberg, in freier Trägerschaft von den Eltern, die dafür einen Verein gegründet haben. Die Waldstrolche finanzieren sich durch Elternbeiträge (derzeit 145 Euro monatlich) und Zuschüsse vom Land, die von der Gemeinde weitergegeben werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region