Anzeige

Region

Die Show endet – die Musik bleibt

10.04.2018, Von Heike Weis — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der zwölfjährige Neckartailfinger Lucas Neps blickt auf „eine coole Zeit“ bei „The Voice Kids“ zurück

In den Battles lieferte der zwölfjährige Neckartailfinger Schüler mit seinen beiden Partnern noch einmal eine tolle Show ab. Auch wenn sein Weg bei „The Voice Kids“ dort endete, blickt er positiv auf die Zeit zurück. Musik will er in jedem Fall weiter machen und seine Erfahrungen aus der TV-Show einfließen lassen.

Lucas Neps (Mitte) im Battle mit Julian (links) und Gabriel (rechts). Foto: Sat.1/André Kowalski

NECKARTAILFINGEN. Viele Highlights hat Lucas Neps in den vergangenen Monaten mit der Show erlebt. „Es war immer ein megatolles Gefühl, wenn nach einem Casting die Info kam, dass ich weiter bin oder eben als sich bei den Blind Auditions die Stühle umgedreht haben“, blickt der Zwölfjährige nach dem am Sonntag ausgestrahlten Battle zurück. Besonders glücklich war er natürlich darüber, es ins Team seines Wunschcoachs geschafft zu haben und Mark Forster persönlich zu erleben. „Der ist total cool. Er hat mich motiviert, mir viele Tipps gegeben und ist echt lustig. Man kann sich ganz normal mit ihm unterhalten, obwohl er ein Star ist.“ Zusätzlich wurden Lucas und seine beiden Battle-Partner auch noch von Promi Michael Patrick Kelly überrascht, der mit seinem Feedback die Proben unterstützte. Und auch vom Side Coach Daniel Nitt hätten die Jungs im Vorfeld viele gute Tipps bekommen, wie Lucas berichtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region