Region

Die Ortsmitte soll schöner werden

22.05.2009, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kommunalwahl 2009: In Grafenberg wetteifern Freie Wähler, CDU und SPD um die Gemeinderatssitze

Für die Gemeinderatskandidaten der Parteien und Gruppierungen in Grafenberg dreht sich alles um die Neugestaltung der Ortsmitte. Aber auch Flächenverbrauch, Bildung und Nahversorgung sind für die Kommunalpolitiker ein Thema für die kommende Amtsperiode.

GRAFENBERG. Am 7. Juni sind 1982 Grafenberger aufgefordert, ihren Gemeinderat zu wählen. Drei Parteien und Wählervereinigungen bewerben sich um die zwölf Sitze des Gremiums. Ihre Ziele schildern die einzelnen Listen wie folgt:

Die Bewerber, die für die Freie Wählervereinigung (FWV) antreten, sagen, sie seien bereit, Verantwortung in der Kommune zu übernehmen. Die Kommunalpolitik hat unmittelbare Auswirkungen auf das Leben in Grafenberg. Ein Großteil aller Entscheidungen, die Bürger in ihrem Alltag betreffen, werden auf kommunaler Ebene getroffen. Daher sei es wichtig, Personen und nicht Parteien in den Gemeinderat zu wählen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region