Region

Die nächste Hürde ist genommen

14.01.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Für die sieben Projekte stehen nun über 90 000 Euro zur Verfügung

Vier Projekte in Nürtingen und drei in Osteuropa haben Grund zu großer Freude. Bei unserer Aktion „Licht der Hoffnung“ wurde die nächste Hürde genommen.

(jg/mako) Dass der Stand auf den Konten der Hilfe über 90 000 Euro kletterte, lag an der Nürtinger Filiale der Baden-Württembergischen Bank. Francesco Nanni, Leiter des Unternehmenskundenzentrums, kam mit seinen Kollegen Jens Neubert (Leiter Private Banking) und Markus Osswald (Filialdirektor in der Hölderlinstadt) vorbei und überbrachte einen Scheck über 1500 Euro. Damit war die 90 000-Euro-Marke um 333,60 Euro „geknackt“.

Seit es die Aktion „Licht der Hoffnung“ gibt, unterstützt dieses Haus die gute Sache Jahr um Jahr. Und für diese Treue zu Menschen in Not gebührt ihm natürlich dank des gesamten Organisationsteams von Herzen Dank!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Aichtal spielt bei Traumwetter

Ungewöhnlich warm war es beim diesjährigen „Aichtal spielt“ rund um die Grundschule Neuenhaus. Trotz Oktober waren Sandalen und kurze Hosen angesagt. Nicht verwunderlich also, dass die Veranstaltung der Aichtaler Vereine und Organisationen sehr gut besucht war. Es gab für Groß und Klein auf dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region