Anzeige

Region

Die Einladung zum Essen erst drei Mal ablehnen

08.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Aichtaler Bufdi Filmon Hagos gab im Aichtaler ABC-Café Einblicke in sein Heimatland Eritrea

AICHTAL (tab). Am besten funktioniert Integration, wenn man einander versteht. Deshalb hat die VHS-Außenstelle Aichtal in Kooperation mit dem WiA (Willkommen in Aichtal) die Vortragsreihe „Flüchtlinge berichten aus ihrer Heimat“ ins Leben gerufen. Viele von den Geflüchteten sprechen zwischenzeitlich gut Deutsch und möchten auf diese Weise ihren Dank zum Ausdruck bringen, weil sie so gut aufgenommen wurden. Gleichzeitig möchten sie einen Einblick in ihr bisheriges Leben geben, von ihrer Kultur und ihrem Heimatland erzählen oder mit anderen zusammen kochen.

Kürzlich nahm der Eritreer Filmon Hagos, der seit November einen Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) bei der Stadt Aichtal im Flüchtlingsbereich absolviert, die Zuhörer im ABC-Café in Grötzingen mit auf eine Vortragsreise nach Eritrea, ein noch recht junges Land, das bis 1993 zu Äthiopien gehörte. Mit 117 600 Quadratkilometern ist das kleine Land nur ein Drittel so groß wie Deutschland und auch deutlich weniger besiedelt. Stand 2017 leben rund 5,1 Millionen Einwohner in Eritrea, dessen Hauptstadt Asmara ist.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Mehr-Generationen-Projekt in der Altenrieter Ortsmitte gestartet

Jung und Alt, Singles und Familie: In der Altenrieter Ortsmitte soll ein Gebäudekomplex entstehen, in dem Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen gemeinsam wohnen wollen. Jetzt fiel mit dem offiziellen Spatenstich der Startschuss für das Bauvorhaben. Schon lange strebt die Gemeinde…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region