Anzeige

Region

Die Bläserjugend beeindruckte

03.03.2014, Von Benno Speer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hauptversammlung des Blasmusikverbands Esslingen

Am Samstagmorgen bot die Hauptversammlung des Blasmusikverbands Esslingen in der alten Kelter in Beuren allen Verbandsmitgliedern die Möglichkeit, sich über die geleistete Arbeit im vergangen Jahr zu informieren und die Zukunft des Verbands mitzubestimmen.

BEUREN. Nach der musikalischen Eröffnung durch den austragenden Musikverein Beuren begrüßte Verbandspräsident Markus Grübel die angereisten Vertreter der Mitgliedsvereine sowie die Ehrengäste Landrat Heinz Eininger, Ilona Koch (Mitglied des Kreistags), Beurens Bürgermeister Erich Hartmann sowie Ehrenpräsident Walter Kiedaisch. Danach gab er einen kurzen Überblick über das ereignisreiche Verbandsjahr und seine Höhepunkte.

Im Anschluss gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder.

Landrat Heinz Eininger bedankte sich in seiner Rede für das große Engagement der Vereinsmitglieder, die damit einen großen Beitrag zum kulturellen Leben der Region leisteten. Mit einem Augenzwinkern plädierte er, mit Blick auf Markus Grübel als Verbandspräsident und parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, den Kreismarsch „Wie schön ES klingt“ in das Repertoire der Bundeswehrorchester aufzunehmen, um damit den Landkreis weiter bekannt zu machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region