Region

Die Aich hat ihr altes Bett wieder

07.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bereits letztes Jahr im Juni fand in Grötzingen der Spatenstich zur Aichverlegung statt. Das war der Auftakt für die Umsetzung eines der aufwendigsten und teuersten Projekte in Aichtal: die Sportstättenkonzeption. Mit dem Durchbruch der Aich gestern Abend sind die letzten Schritte der Renaturierung getan. Dabei soll ein Sport- und Freizeitpark entstehen, der nicht nur von den Vereinen genutzt werden soll, sondern für alle zugänglich ist. Neben einem Kunstrasenplatz und einem Mehrzweckspielfeld sind auch ein Skaterplatz und ein Beachvolleyballfeld vorgesehen. Für die Kinder entsteht ein Spielplatz. In diesem Zusammenhang wird neben der Mehrzweckhalle eine dreiteilige Sporthalle gebaut. An den 5,2 Millionen Euro Baukosten beteiligt sich das Land mit 612 000 Euro an Zuschüssen. Mit der Verlegung der Aich werden außerdem der Hochwasserschutz und ökologische Verbesserungen erreicht. Rund 50 000 Kubikmeter Erde mussten während der Bauzeit bewegt werden. Jetzt fließt die Aich wieder in ihrem ursprünglichen Bett und kann sich bei Hochwasser ungestört ausbreiten. Heute wird der alte Bachlauf vom Landesfischereiverband und dem Anglerverein abgefischt. Dabei werden Muscheln, Neunaugen und auch Forellen in das neue Bachbett versetzt. In den nächsten Tagen wird dann der bisherige Bachverlauf zugeschüttet und die Arbeiten am Sportplatz können beginnen. tab/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region