Anzeige

Region

Der Knollenmergel macht Sorgen

12.03.2009, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Kanalnetz wird weiter saniert – Pfähle sollen Böschung am Dittenbach stützen

UNTERENSINGEN. Die Unterensinger Kanalsanierung geht weiter. In der Gemeinde werden nach und nach die alten Wasserleitungen und Kanäle ausgetauscht, um die großen Wasserverluste im Netz zu vermeiden. Nun soll der Abschnitt Nürtinger Straße, Brunnenstraße und Flügelstraße ausgeschrieben werden. Im Bereich der Nürtinger Straße haben die Ingenieure mit einer Hangrutschung zu kämpfen.

Bürgermeister Sieghart Friz kündigte an, es werde im nächsten Jahr eine optische Kanalbefahrung geben. Die letzte Kanalbefahrung des 21 Kilometer langen Kanalnetzes hat 1994 stattgefunden. Ingenieur Gerhard Weiler vom Reuderner Ingenieurbüro Weiler, das die Tiefbauarbeiten der Gemeinde betreut, stellte dem Gemeinderat am Dienstag vor, was alles gemacht werden soll und was es kosten wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region