Anzeige

Region

Dem alten Weizen auf der Spur

28.08.2017, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freilichtmuseum zeigt Sonderausstellung zu alten Getreiden – Dickkopfweizen wird vorgestellt

Im Freilichtmuseum in Beuren wurde gestern die Sonderausstellung „Die Dickkopfweizen-Story“ eröffnet. Ab Dienstag kann sie besichtigt werden.

Gestern wurde die Ausstellung zu alten Sorten im Freilichtmuseum eröffnet, ab morgen kann sie besichtigt werden. Foto: Krytzner

BEUREN. Alte Sorten an Obst, Gemüse und Getreide bieten eine verzweigte Vielfalt, die man heute kaum noch im Handel findet. Dennoch gehören sie zum kulturellen Erbe. Professor Dr. Jan Sneyd verdeutlicht: „Die heutigen Sorten sind lebenswichtig für den Menschen, die alten Sorten sind jedoch überlebenswichtig.“

Mit der Ausstellung über den Dickkopfweizen, der mittlerweile auf der Roten Liste der aussterbenden Sorten ist, will das Freilichtmuseum in Beuren einen ersten Baustein zum geplanten Erlebnis- und Genusszentrum legen.

Die Ausstellung zeigt, wie viel Arbeit dahintersteckt, eine vom Aussterben bedrohte Sorte zu retten. Sie verdeutlicht auch, dass es einer alleine nicht schaffen kann.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region