Region

Debüt für neuen Rat

25.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Gemeinderatsmitglieder werden in Altdorf verabschiedet

ALTDORF (pm). Bevor Bürgermeister Kälberer die drei ausscheidenden Ratsmitglieder verabschiedete, blickte er auf die zu Ende gehende Amtsperiode der Jahre 2014 bis 2019 zurück. Dabei ging er auf die Anfänge des Landessanierungsprogrammes im Jahr 2014 ein und erinnerte an die Vorbereitung zum 725-jährigen Jubiläum der Gemeinde. Großen Raum habe in den Jahren die Unterbringung von Asylbewerbern eingenommen. Mittlerweile habe die Gemeinde ihr eigenes Gebäude generalsaniert und zwei weitere private Häuser angemietet.

Zwei weitere Großprojekte, die sich nunmehr auf der Zielgeraden befinden, seien vom jetzigen Gremium auf den Weg gebracht worden: Die Kaltlufthalle auf dem Sportgelände Altdorfer Wasen und die Gestaltung des Friedhofs. Erfreulich sei auch, dass die offene Jugendarbeit, deren Grundsatzbeschluss das Gremium bereits im Jahr 2016 gefasst hat, nunmehr Fahrt aufnimmt.

Kälberer bedankte sich bei den Gemeinderäten für das große Engagement. Im Anschluss verabschiedete er Gemeinderätin Michaela Pohl und dankte ihr für ihre zehnjährige Gemeinderatstätigkeit. Gemeinderätin Sandra Deuschle dankte er für ihre vierjährige und Gemeinderat Marc Kulow für seine dreijährige Gemeinderatstätigkeit.

Christoph Wenzelburger wird Bürgermeister-Stellvertreter

Dann folgten die Verpflichtung des neuen Gemeinderats und die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister. Christoph Wenzelburger wurde zum stellvertretenden Bürgermeister ernannt. Zweiter Stellvertreter wird Benjamin Ruopp.

Region