Region

"Das Projekt war ein enormer Kraftaufwand"

24.09.2007, Von Kevin Roller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die neuen Räume für die Ganztagsschule in Großbettlingen wurden am Freitag offiziell übergeben

GROSSBETTLINGEN. Am Freitag wurden in feierlichem Rahmen die neuen Räumlichkeiten der Grund- und Hauptschule in Großbettlingen eingeweiht. Doch ein langer Weg musste zuvor gegangen werden, dass das Projekt Ganztagesschule gelingen konnte.

Gut ein Jahr hat es nun gedauert, bis das 790000 Euro teure Projekt fertiggestellt wurde. Dabei entstanden außerdem Mehrkosten von 125000 Euro, die sich aus Problemen mit dem Einbau der Küche, der höheren Mehrwertsteuer und gestiegenen Preisen für das Baumaterial ergeben. Große Kosten für eine kleine Gemeinde. Doch mit einem Investitionsprogramm des Bundes, das sich Zukunft Bildung und Betreuung (IZBB) nennt, konnte ein Teil des Aufwandes gedeckt werden. Dank des guten Konzepts für die Ganztagsschule und dem schnellen Einreichen des Antrags wurde ein Zuschuss von 468000 Euro gewährt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region