Region

Das jüdische Neujahrsfest

27.08.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beurener Museum beteiligt sich am Tag der jüdischen Kultur

„Rosch ha-Schana“, das jüdische Neujahrsfest steht am Sonntag, 1. September, im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren im Mittelpunkt. Von 13 bis 17 Uhr gibt es im Zentrum Museumspädagogik ein buntes Mitmachangebot für Familien rund um das jüdische Neujahrsfest.

BEUREN (pm). Zusätzlich werden an diesem Tag, um 14 und um 16 Uhr, Führungen durch die Sonderausstellung „Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg“ im Museumsdorf angeboten. Der Mitmachtag wird in Zusammenarbeit mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg (IRGW) gestaltet und findet anlässlich des Europäischen Tages der Jüdischen Kultur statt.

Vertreter der IRGW stehen an diesem Tag mit vielen Informationen zum Neujahrstag, aber auch zum jüdischen Leben in Württemberg allgemein, zum Gespräch bereit. Auch der Rabbiner der Stuttgarter Gemeinde, Yehuda Pushkin, wird vor Ort sein. Daneben wird es Bastelangebote für Kinder geben und die typisch jüdische Neujahrsspeise kann probiert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region