Anzeige

Nürtingen

Da ist guter Rat teuer

15.12.2018, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was Politiker und Praktiker zur Reform des Paragrafen 219a sagen

Foto: Holzwarth

Eine Abtreibung ist in Deutschland rechtswidrig, wird jedoch unter bestimmten Bedingungen nicht bestraft. Dies regelt der berüchtigte Paragraf 218 des Strafgesetzbuches (StGB). Unmittelbar daran schließt sich der Paragraf 219 an. 219a verbietet Werbung für einen Schwangerschaftsabbruch. Der Begriff ist so weit gefasst, dass er die schlichte Information durch jemanden, der daran Geld verdient, unter Strafe stellt. Als Folge davon wurde die Ärztin Kristina Hänel zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Homepage angegeben hatte, den Eingriff anzubieten.

Info

Beratungsstellen im Landkreis

Diakonische Bezirksstelle, Plochinger Straße 61, 72622 Nürtingen, (0 70 22) 9 32 77-5, dbs.nt@kdv-es.de.

Pro Familia, Wellingstraße 8 und 10, 73230 Kirchheim, (0 70 21) 36 97, kirchheim@profamilia.de.

Psychologische Beratungsstelle Esslingen, Berlinder Straße 27, 73728 Esslingen, (07 11) 34 21 57-1 00, schwangerenberatung.es@kdv-es.de.8


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Anzeige

Region

Burggaststätte macht Pause

Das Restaurant wird komplett umgebaut und öffnet mit neuem Pächter wieder am 2. April

NEUFFEN. Auf der Festungsruine Hohenneuffen wird zurzeit wieder renoviert, diesmal im Restaurant. Es ist seit dem 7. Januar geschlossen. Die Wiedereröffnung mit einem neuen Pächter ist…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region