Region

Bürgermeisterwahl aufs Gleis gesetzt

11.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt Termine: Wahl soll am 8. November stattfinden

BEMPFLINGEN (rg). Die Bempflinger erwartet ein heißer Herbst: Denn die achtjährige Amtszeit von Bürgermeister Berndt Heidrich endet am 1. Februar 2010 – die Neuwahl des Rathauschefs steht also an, und die soll nach einem Beschluss des Gemeinderats am 8. November dieses Jahres stattfinden.

Mit dem ersten Wahlkampfgeschehen können die Bempflinger wohl bereits im Sommer rechnen: Die Stelle Heidrichs, von dem noch nicht bekannt ist, ob er wieder kandidiert, wird bereits am 12. Juni öffentlich ausgeschrieben. Hauptamtsleiter Michael Kraft hatte dem Gemeinderat in der jüngsten Sitzung am vergangenen Montag eigentlich vorgeschlagen, die Ausschreibung der Bürgermeisterstelle erst im August zu starten. Doch das würde in die Sommerferien fallen – kein guter Zeitpunkt also, um Bewerber auf die Bewerbungschance für den Chefposten im Bempflinger Rathaus hinzuweisen, wie Dennis Rothaug (SPD/UB) fand. Seine Fraktionskollegin Eva Voß wähnte Bempflingen gar im Wettbewerb um geeignete Kandidaten mit der Gemeinde Altenriet, wo ebenfalls der Bürgermeister neu gewählt werde: „Und so zahlreich sind die Bewerber um diese Posten nicht“, so Voß.

FWV-Rat Hans Reitermayer mahnte zwar an, dass eine so frühe Ausschreibung Verwaltung und auch den amtierenden Bürgermeister Berndt Heidrich über Gebühr in seiner Arbeit blockieren könnte, doch die Mehrheit des Ratsgremiums sah das anders.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region