Anzeige

Nürtingen

Bücherzelle ist kein Müllplatz

21.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: Holzwarth

Die kleinste Bücherei in der Stadt steht in der Kirchstraße. Eine ausrangierte Telefonzelle, die von der Nürtinger Bürgerstiftung vor drei Jahren zur Bücherausleihe umfunktioniert wurde. Eine praktische Sache – wären da nicht die Zeitgenossen, die in zerstörerischer Absicht in der Stadt unterwegs sind. Immer wieder müssen Traudl Bentsche und die Azubis der Volksbank nicht nur für Ordnung in den Bücherregalen sorgen, sondern auch Müll und Scherben entfernen. Was Traudl Bentsche mächtig stört sind aber nicht nur Plastikflaschen und anderer Dreck, ärgerlich sei es auch, sagt die Zizishäuserin, wenn Mitbürger dort uralte vergammelte Bücher aus Großvaters Nachlass entsorgen oder alte Sachbücher, die längst nicht mehr zeitgemäß sind, abstellen. Traudl Bentsches Appell an die Bücher-Spender: „Bitte nur Bücher in der Zelle abstellen, die höchstens zehn Jahre alt sind.“ ali

Anzeige

Region