Nürtingen

Brückenschlag nach Utrecht

25.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Studenten organisierten Kunsttherapie-Konferenz

Studenten der Kunst- und Theatertherapie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) haben in Nürtingen erstmals eine internationale Konferenz organisiert und Kommilitonen der Hochschule Utrecht eingeladen.

NÜRTINGEN (pm). Rund 80 Studierende trafen sich zu gemeinsamen Workshops und Vorlesungen. Ziel war es zudem, den internationalen Austausch innerhalb der Fachrichtung der künstlerischen Therapien zu stärken. Das von den Studenten erstmals organisierte Treffen unter dem Titel „Student’s Exchange Conference“ sollte einen Ort schaffen, an dem sich Studierende austauschen und international vernetzen können. Zudem sollte es Gelegenheit geben, erste Praxiserfahrung in ihrem Feld durch die Anleitung von Workshops für andere Studierende zu sammeln.

Die deutschen und niederländischen Professoren hielten lediglich Impulsvorträge am Vormittag, der Rest des Tages war fest in der Hand der Studenten. Insgesamt wurde an beiden Konferenztagen mehr als 30 Workshops in Kunst-, Theater- und Musiktherapie von den über 80 beteiligten deutschen und niederländischen Studenten angeboten. Das Angebot reichte von einem künstlerischen Sozialfähigkeitstraining oder einem Performance-Projekt bis hin zu einem Graffiti-Kurs an der öffentlichen Graffiti-Wand in Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Region