Region

Brand in einer Werkstatt

06.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM-JESINGEN (lp). Am Dienstagabend brach in einer Reparaturwerkstatt in der Alten Weilheimer Straße ein Brand aus. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen führte ein 21-jähriger Bediensteter der Werkstatt private Schweißarbeiten am Unterboden eines VW Golf aus. Vermutlich durch unsachgemäße Handhabung setzte er den Teppichboden hinter dem Fahrersitz in Brand. Als der 21-Jährige Brandgeruch wahrnahm, öffnete er die Fahrertüre des Golfs. Dadurch wurde der Flamme im Fahrzeuginneren Sauerstoff zugeführt und das Fahrzeug vollends in Brand gesetzt. Das Feuer griff sofort auf ein danebenstehendes Kundenfahrzeug über und setzte danach den Dachstuhl der Werkstatt in Brand. Löschversuche des Mannes mittels eines Eimers Wasser blieben erfolglos. Den im Anschluss verständigten Feuerwehren aus Kirchheim und Jesingen gelang es recht zügig, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Kurze Zeit bestand die Gefahr einer Explosion, da sich in der Werkstatt Acetylen-Gasflaschen befanden. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnten die Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich entfernt werden. Vorsorglich wurde die Örtlichkeit weiträumig abgesperrt. Das angrenzende Wohngebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Nach bisherigen Schätzungen entstand bei dem Brand ein Sachschaden in Höhe von zirka 70 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region