Region

Blitzer soll auf die Verkehrsinsel

11.04.2019, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Wolfschlugen stimmt für Installation von neuen Blitzeranlagen – „Neue Ortsmitte“ kommt voran

WOLFSCHLUGEN. Schon seit Längerem plant der Landkreis Esslingen die Erneuerung der stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen in vielen Gemeinden. Dies betrifft auch die zwei Blitzer in Wolfschlugen. In der vergangenen Sitzung beriet das Wolfschlüger Gremium über das neue Konzept des Landratsamtes. Eine stationäre Blitzeranlage steht am Kinder- und Jugendhaus in der Nürtinger Straße. Die zweite Anlage ist kurz nach dem Ortseingang, von Neuhausen kommend, auf der rechten Seite an der Esslinger Straße installiert.

Bereits im Mai 2018 stellten Vertreter des Landkreises die Konzeption zur Beschaffung moderner Blitzersäulen vor. Der Landkreis plant, in den Jahren 2020 bis 2022 an den über 40 vorhandenen Standorten 24 Anlagen auszutauschen. Jährlich sollen acht Anlagen getauscht werden. Die Gemeinde Wolfschlugen wäre gleich in der ersten Tranche mit dabei, da die örtlichen Blitzeanlagen reparaturbedürftig sind.

Die Kosten für die Beschaffung übernimmt der Landkreis, ebenso anfallende Reparatur- und Instandsetzungskosten. Die Gemeinde kümmert sich um die Fundamenterstellung sowie um die Stromversorgung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region