Region

Bäume auf der Teck werden gefällt

08.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OWEN (pm). Am Montag, 11. Februar, findet auf der Burg Teck eine Baum- und Strauchpflegeaktion statt. Sie dient der Verkehrssicherheit und der Freistellung zur besseren Sichtbarkeit der Burg Teck.

Größere Pflegearbeiten an den Bäumen im Innenhof der Burg, vor allem in den oberen Stockwerken, übernimmt eine Baumpflegefirma. Der Landschaftspflegetrupp des Schwäbischen Albvereins unterstützt dabei und übernimmt den Strauchrückschnitt.

Die Bäume innerhalb des Burghofs wurden 2018 begutachtet. Das Gutachten sieht insgesamt fünf Bäume (drei Eschen, eine Eibe, eine Hängeesche) zur Fällung vor. Betroffen sind Bäume, die bereits abgestorben, abgängig oder vom Eschentriebsterben befallen oder anderweitig nicht verkehrssicher sind. Der Charakter des baumbestandenen Burghofs ändert sich dadurch insgesamt nicht, zumal bereits mehrere junge Bäume nachgepflanzt wurden.

Auf Initiative und mit Unterstützung der Gemeinde Bissingen soll die Burg Teck besser sichtbar gemacht werden. Dabei soll der Jungwuchs östlich der Burg auf den Stock gesetzt werden. Betroffen sind Flächen außerhalb der Burg zwischen der Zufahrt und der Burgmauer sowie östlich der Zufahrt im Hangbereich. Das übernimmt der Landschaftspflegetrupp gemeinsam mit dem Bauhof der Gemeinde Bissingen.

Nähere Informationen gibt es beim Referat Naturschutz per E-Mail: naturschutz@schwaebischer-albverein.de

Region