Region

Autmuttal wird noch keine Pflegezone

19.09.2007, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat stimmt Ausweisung des Gebiets Schwäbische Alb ohne Bedenken und Anregungen zu

KOHLBERG. Das Naturschutzgebiet Jusi sowie das angrenzende Landschaftsschutzgebiet südlich der Siedlungsflächen werden als Pflegezone im geplanten Biosphärengebiet Schwäbische Alb ausgewiesen. Die restliche Markung wird in die Entwicklungszone einbezogen, Kernzonen können in Kohlberg nicht ausgewiesen werden. Bei dieser Entscheidung bleibt der Gemeinderat auch nach der Anhörung nach Paragraph 74 Naturschutzgesetz.

Zwar hatte das Regierungspräsidium Tübingen im August bei der Gemeinde angefragt, ob auch die Bereitschaft bestehe, das Landschaftsschutzgebiet Autmuttal als Pflegezone einzubeziehen im Hinblick auf mögliche Förderprogramme, aber das Gremium war einstimmig für die Ausweisung wie bisher, denn man könne ja auch später noch nachmelden, wenn sich das als sinnvoll erweise. Nur eine kleine Korrektur muss auf dem vorläufigen Übersichtsplan noch berücksichtigt werden, denn die Zone für eine mögliche Ballsporthalle ist nicht genau eingezeichnet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region