Region

Außenwohngruppe erhält Finanzspritze

26.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sieben Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren wohnen zurzeit in der Außenwohngruppe in der Rathausstraße 12 in Wolfschlugen. Die Außenwohngruppe wird von der Stiftung „Jugendhilfe aktiv“ getragen und stellt für Jugendliche, die im eigenen Elternhaus nicht mehr zurechtkommen, eine Auffangstation dar. Der Gewinnsparverein der Volks- und Raiffeisenbanken Württemberg unterstützte die Außenwohngruppe nun mit einer Spende über 1202 Euro. Vier bis fünf Sozialpädagogen betreuen im Wechsel die sieben Jugendlichen. Die Vermittlung kommt stets über das Jugendamt zustande, das erkennt, inwiefern ein Zusammenleben von Elternteil und Jugendlichem in den eigenen vier Wänden nicht mehr möglich ist. Die Spende ermöglichten die Kunden der Genossenschaftsbank Wolfschlugen, die mit ihren Gewinnspar-Losen einen monatlichen Spendenbeitrag leisten. Dieser Betrag wird jährlich an eine gemeinnützige Einrichtung gespendet. Die Außenwohngruppe kann das Geld gut gebrauchen, denn vieles muss bei dem alten Gebäude renoviert werden und die Jugendlichen brauchen auch immer mal wieder einen neuen Stuhl, ein neues Kopfkissen, Bettwäsche oder dergleichen. Das Bild zeigt von links Bürgermeister Ottmar Emhardt, Karin Appelt und Lydia Wagner von der Genossenschaftsbank sowie Heinz Schiewe, Hans-Joachim Klägel und Jochen Albrecht von der Stiftung Jugendhilfe aktiv bei der Scheckübergabe. kiho


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region