Anzeige

Region

Auf Skateboards durch Tel Aviv

22.03.2014, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendliche aus dem Landkreis Esslingen wollen in Israel mit Gleichgesinnten Kontakte knüpfen

Seit 1966 gibt es Kontakte des Kreisjugendrings mit dem Staat Israel. Seit 1983 ist die Partnerschaft zwischen Landkreis und der Stadt Givatayim offiziell. Nun startet ein ganz neues Projekt: Jugendliche aus beiden Ländern treffen sich – nicht im Schüleraustausch, sondern als Skater und Musiker in einer Art Szenetreff. Organisiert hat dies der Kreisjugendring Esslingen.

Jugendhausleiter Jörg Freitag, FSJler Moritz Kuhn, Skaterin Louisa Domhan und DJ Benjamin Fischer (von links) freuen sich auf Israel. sg
Jugendhausleiter Jörg Freitag, FSJler Moritz Kuhn, Skaterin Louisa Domhan und DJ Benjamin Fischer (von links) freuen sich auf Israel. sg

Insgesamt 15 junge Leute, darunter vier Skater, drei Musiker, DJs, aber auch ein Kameramann und ein Tontechniker machen sich heute auf, Israel zu erobern. Es ist kein Austausch von Institutionen, die Begegnungen finden nicht von Schule zu Schule statt. Stattdessen wollen sich junge Menschen auf der Basis ihres Hobbys zusammenfinden. Junge Menschen, die normalerweise keinen Zugang zu den Strukturen eines Austauschs haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region