Region

„Auf die Finger schauen“

14.09.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arnold unterstützt Bewerbung der Mehrgenerationenhäuser

NÜRTINGEN (pm). Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) hat sich vor Kurzem an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewandt, um die Bewerbung der Mehrgenerationenhäuser im Landkreis Esslingen zu unterstützen. Nun erhielt er Antwort, indem seitens des Ministeriums die große Leistung beider Häuser betont und anerkannt wird.

Nach Aussage des Ministeriums sind die Häuser gut gerüstet für das Auswahlverfahren. Im Herbst wird entschieden, wer von den circa 600 Bewerbungen einen Zuwendungsantrag stellen kann.

„Einen Bestandsschutz für bereits erfolgreich arbeitende Häuser gibt es leider nicht“, bedauert Arnold. Die Höhe von 160 Neubewerbungen zeige, dass die Konkurrenz groß sei, zumal anstelle von bisher 500 nur noch 450 Mehrgenerationenhäuser gefördert werden würden. „Die Kürzung geht in die völlig falsche Richtung“, meint der SPD-Mann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Papagena unterm Jusi

Zum 25-jährigen Bestehen lud die Kohlberger Musikschule Opernsolisten aus Wien ein

KOHLBERG. Die Musikschule hat aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens den Grundschülern am Jusi einen Opernworkshop ermöglicht. Wiener Opernsolisten übten mit den Kindern Mozarts…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region