Region

Auf den Spuren der Olympischen Winterspiele

29.10.2011 00:00, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lions Club Nürtingen-Kirchheim besuchte den Austragungsort Sotschi und stand Pate bei der Gründung des dortigen Lions Clubs

Knapp zweieinhalb Jahre vor Beginn der nächsten Olympischen Winterspiele haben sich Mitglieder des Lions Clubs Nürtingen-Kirchheim schon einmal den Austragungsort Sotschi angeschaut. Grund für die Reise in die russische Stadt am Schwarzen Meer war die Gründung des neuen Clubs „Sochi Sunny“.

Mit der olympischen Bewegung kam auch die Lions-Bewegung in Sotschi an. Die Verbindungsstelle ist aber weit entfernt vom Schwarzen Meer zu suchen: in den Alpen. Bruno Röthlisberger vom Lions Club Bad Ragaz im schweizerischen Kanton Sankt Gallen ist als Tunnelbauexperte für die Überwachung der Arbeiten zwischen Sotschi und dem rund 60 Kilometer entfernten Wintersportort Krasnaja Poljana zuständig. Als Mitglied der weltweiten Lions-Bewegung ist der Schweizer im Südwesten Russlands aber nicht nur beruflich aktiv geworden, sondern auch gesellschaftlich: Er hat die Gründung eines neuen Clubs in Sotschi angeregt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Region