Region

Auch Politiker haben Nebenjobs

07.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch Politiker haben Nebenjobs

Klage abgewiesen: Bundestagsabgeordnete müssen jetzt sagen, wie viel sie nebenher verdienen

Die Richter des höchsten deutschen Gerichts, des Bundesverfassungsgerichts, haben diese Woche die Klage von neun Bundestagsabgeordneten abgewiesen. Sie haben entschieden, dass künftig alle Abgeordneten ihre Nebeneinkünfte veröffentlichen müssen. Um zu verstehen, was das bedeutet, muss man wissen, dass die Bundestagsabgeordneten, die auch Volksvertreter genannt werden, Politiker im wichtigsten deutschen Parlament, dem Bundestag sind.

Die Bundestagsabgeordneten haben viele wichtige Aufgaben, zum Beispiel entscheiden sie, wie viel Geld die Regierung ausgeben darf. Außerdem werden Gesetze beschlossen, die in ganz Deutschland gelten. Jeder Abgeordnete wird für seine Arbeit in der Politik vom Staat Deutschland bezahlt.

Manche Abgeordnete üben neben ihrer Tätigkeit als Politiker noch einen Beruf aus. Sie arbeiten zum Beispiel als Anwalt oder als Besitzer einer Firma. Bereits vor mehreren Jahren haben die Abgeordneten entschieden, offen zu sagen, wie viel Geld sie neben ihrer Arbeit für den Bundestag verdienen. Einigen Politikern hat diese Entscheidung aber nicht gefallen, denn sie wollten ihre Einkünfte nicht offenlegen. Deshalb haben sie vor Gericht geklagt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region