Region

Aktive Nachwuchsförderung in Unterensingen

30.01.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Unterensinger Blasmusik schaut optimistisch in die Zukunft – Vereinsvorstand im Amt erneut bestätigt

UNTERENSINGEN (ke). Das Jahr 2009, auf das die Unterensinger Blasmusik kürzlich bei der Hauptversammlung zurückblickte, war für den Verein ein ereignisreiches und erfolgreiches. Der Erste Vorsitzende Klaus Wagner ging in seiner Jahresbilanz zunächst auf die finanzielle Situation ein. Trotz einiger notwendiger Investitionen in Instrumente und Zubehör konnte man dank der Vereinsförderung der Gemeinde Unterensingen und großzügiger Spenden noch schwarze Zahlen schreiben. Im Rückblick auf die Veranstaltungen des Jahres gab es mehrere Höhepunkte.

Der Verein, so Klaus Wagner, habe bewiesen, dass er ein verlässlicher Partner für die Gemeinde Unterensingen sei. Bei vielen Veranstaltungen in der Gemeinde habe man mitgewirkt. Der Vereinsvorsitzende bedankte sich herzlich bei allen, die zum positiven Verlauf des Jahres 2009 beigetragen haben.

Der neue Musikervorsitzende Stefan Kraushaar berichtete vom Austritt einiger Musiker aus beruflichen oder familiären Gründen. Dennoch sei positiv zu verzeichnen, dass die spielerische Qualität der Kapelle in den letzten Jahren unter der Leitung des Dirigenten Wladimir Trenin stetig angestiegen sei. Da bei einer geringeren Anzahl von Spielern die Verantwortung des einzelnen Musikers wachse, sei regelmäßige und konzentrierte Probenarbeit unabdingbar.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

Gänsehaut beim Singen der Hymne

Einbürgerungsfeier des Landkreises: 969 neue Staatsbürger aus 76 Herkunftsländern

ESSLINGEN. Neunhundertneunundsechzig – das ist die Anzahl der Menschen im Landkreis, die in diesem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben. Aus der ganzen Welt, genau aus 76…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region