Region

Adventsmarkt in Frickenhausen

08.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Adventsmarkt in Frickenhausen

Am Samstag begrüßte Dietmar Faude viele Gäste trotz Regen auf dem Adventsmarkt in Frickenhausen. 27 Marktbestücker hatten den Markt gestaltet. Neu auf dem Markt war die selbstgebaute Krippe, in der zwei Schafe Einzug hielten. Das Rahmenprogramm wurde ausschließlich von Ehrenamtlichen gestaltet. Und so dankte Bürgermeister Bernd Kuhn anschließend allen Frickenhäusern für den Weihnachtsmarkt auf dem idyllischen Platz zwischen Rathaus und Kirche. Eröffnet wurde der Markt durch die Kinder aller Gemeindeteile mit verschiedenen Liedern. Der Nikolaus sorgte dann für große Kinderaugen und hatte für jedes Kind eine Überraschung dabei. Durst und Hunger konnten gestillt werden, man konnte kaum dem Duft von heißem Glühwein, Roten und den vielen warmen Leckereien widerstehen. An beiden Markttagen war auch die Kirche zur Krippenausstellung im Chorraum geöffnet. Am Sonntag lud der Schwäbische Albverein zu Kaffee und Kuchen in der Altenbegegnungsstätte ein. Die Ziehung der Rätselgewinner, zu der jeder Stand etwas beitrug, war der Abschluss des 6. Adventsmarkts in Frickenhausen. ck


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region